Alexei Makushinsky

schriftsteller, dichter, essayist

 

Alexei Makushinsky

Alexei Makushinsky
 

 

Alexei Makushinsky, in Moskau 1960 geboren, lebt seit 1992 in Deutschland. An der Katholischen Universität Eichstätt promovierte er summa cum laude und lehrt zur Zeit russische Literatur an der  Johannes Gutenberg Universität Mainz. Für seinen Roman „Dampfschiff nach Argentinien“ (Short-list des Preises „Bolschaja Kniga“  und zahlreiche andere Nominierungen) bekam er den renommierten Preis „Russkaja Premija“ (2014).  Zu seinen weiteren Werken zählen die Romane „Maks“ (1998) und „Stadt im Tal“ (2012), zwei Gedichtbände und zahlreiche Essays.

 

Die Seite von Alexei Makushinsky
bei der Literaturagentur ELKOST:

ELKOST:
http://www.elkost.com/authors/makushinsky

© Alexei Makushinsky, 2015, 2016
Alle Rechte für alle auf dieser Seite veröffentlichten Materialien, außer in speziell erwähnten Fällen, gehören Alexei Makushinsky